top of page
  • Weinzierl Pascal

Unwetterfront vom 26. August

Am 26. August blieb auch die Gemeinde Esternberg von der Unwetterfront nicht verschont. Gegen 19:30 heulte die Sirene zum ersten Mal. Im Bereich Gerstmühle, Höllmühle und im Ortsgebiet wurden mehrere umgestürzte Bäume gemeldet.


Ebenso wurden im Bereich Höllmühle und auf der Nibelungenbundesstraße Muren gemeldet.

Aufgrund der Überschwemmung des Freibads mussten die Becken abgepumpt und gesäubert werden. Zeitgleich wurde ein Brand einer elektrischen Anlage vermeldet, der ebenso gelöscht werden musste.

Die Einsatzbereitschaft konnte gegen 02:00 wiederhergestellt werden.


Am nächsten Morgen musste noch ein Baum entfernt werden, welcher auf ein Haus gestürzt ist.


978 Ansichten

Comments


bottom of page