top of page
  • Florian Huber, HBI

Doppelter Feldbrand in Esternberg



Gleich 2 mal hieß es am 8.7.2023 für die Esternberger Feuerwehren Brand eines Stoppelfeldes.


Am Samstag, den 08.07.2023, um 11:03 Uhr wurde die Feuerwehr Esternberg und Wetzendorf zu einem Brand auf einem Feld in der Ortschaft Riedlbach gerufen.


Bei Arbeiten mit einer Ballenpresse kam es aus noch unbekannter Ursache zu einem Feldbrand. Aufgrund der immensen Rauchentwicklung, welche schon von weitem bei der Anfahrt zum Einsatzort zu sehen war, wurde durch den Einsatzleiter die Alarmstufe 2 ausgelöst.


Eingetroffen am Einsatzort mussten die anwesenden Kräfte feststellen, dass sich der Brand schon auf weite Teile des betroffenen Feldes ausgebreitet hat und drohte sich durch enorme Trockenheit rasch noch weiter auszubreiten. Durch das beherzte Einschreiten der alarmierten Feuerwehren, sowie der zur Hilfe geeilten Landwirte, konnte jedoch eine Ausbreitung des Brandes auf den angrenzenden Wald verhindert werden.


Die gründliche Kontrolle der Ballenpresse mittels Wärmebildkamera sowie die Nachlöscharbeiten dauerten noch mehr als eine Stunde an. Um ein Wiederaufflammen des Feldes zu verhindern, wurde in Abstimmung mit dem Einsatzleiter das gesamte Feld durch die Landwirte gegrubbert und somit alle übriggebliebenen Strohreste beseitigt.


Gegen 12:57 heulten in Esternberg erneut die Sirenen. Abermals wurde bei einem Feldbrand die Hilfe der Feuerwehr benötigt.

Die 13 alarmierten Feuerwehren waren beim Brand einer Ballenpresse gefordert, welcher sich über ein Feld auf ein angrenzendes Waldstück auszubreiten drohte.


Durch das schnelle Eingreifen der alarmierten Kräfte konnte jedoch ein größeres Brandausmaß verhindert werden.


Die EFU Einheiten St. Roman und St. Willibald unterstützten die Einsatzleitung und führten Erkundungsflüge mit der Wärmbildkameradrohne durch.

Seitens der FF Schärding war das Atemschutzfahrzeug (ASF) im Einsatz, durch welches ein rasches Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft gewährleistet werden konnte. Noch Vorort wurden die eingesetzten Atemschutzflaschen wiederbefüllt.


Fotos: Wasner Josef, FF Pyrawang, Video: Moser, Riedlbach























2.181 Ansichten

Comments


bottom of page